News

Neues aus dem Presbyterium Oktober 2022

8.11.2022

Neues aus dem Presbyterium

Im September hatten wir unsere Gemeindesekretärin Sabine Winkel zu Besuch, die uns von ihrer vielfältigen Arbeit berichtet hat. Wir haben gemeinsam überlegt, wie ihr Arbeitsplatz verbessert werden kann und in welchen Arbeitsbereichen Fortbildungen für sie sinnvoll sind.

Wir hatten außerdem im September zwei besondere Gottesdienste in unserer Gemeinde für und mit jungen Menschen. Zum  einen haben wir mit unseren Konfirmanden und ihren Familien einen Tauf- und Abendmahlsgottesdienst gefeiert. Der Gottesdienst war sehr gut besucht und trotz seiner Länge kurzweilig. Das gemeinsame Essen im Anschluss an den Gottesdienst war ein Höhepunkt mit guten Begegnungen und Zeit für Gespräche. Zum anderen hatten wir einen Musical-Gottesdienst „Zachäus“ mit den Regenbogen-Kids. Der Gottesdienst war modern, ansprechend und kurzweilig. Besonders hervorzuheben ist die Band, wo Menschen mitgespielt haben, die noch nicht viel Berührung zur Gemeinde haben.

Im Oktober war dann die neue Geschäftsführerin des Friedenshortes Frau Riegas-Chaikowski zu Gast. Auch sie hat uns einen Einblick in ihre umfangreichen Arbeitsgebiete ermöglicht. Wir haben darüber nachgedacht, in welchen Bereichen eine Kooperation mit dem Friedenshort möglich ist (z.B. Kanzeltausch, gemeinsame Gottesdienste im Friedenshort).

An der Kirche und im TSH gibt es zur Zeit noch keine gute Möglichkeit, um Fahrräder abzustellen. Da aber immer mehr Gemeindeglieder zum Gottesdienst oder anderen Veranstaltungen mit dem Fahrrad kommen, haben wir beschlossen, für beide Standorte Fahrradständer anzuschaffen.

Im GMZ wird ein neuer Techniktisch benötigt, der den neuesten Anforderungen entspricht. Das Technikteam hat mit einer ortsansässigen Schreinerei die Planung hierfür übernommen, sodass die jetzige provisorische Lösung bald durch einen professionellen Techniktisch ersetzt werden kann.

Am Sonntag, 13. November, findet erstmals ein gemeinsamer Martinszug mit der katholischen Kirche statt. Start ist in unserer evangelischen Kirche, Ziel ist die katholische Kirche St. Marien. Wir befürworten diese gemeinsame Aktivität ausdrücklich.

 

Bettina Friedrich, Karin Grosse

zurück zur Übersicht

get connected